Wallboxen: Die ideale Lösung für das Aufladen von Elektroautos

Sie sind stolzer Besitzer eines Elektroautos und möchten das Aufladen Ihres Fahrzeugs zu Hause so bequem und einfach wie möglich gestalten? Dann sind Wallboxen genau das Richtige für Sie. In diesem Artikel erfahren Sie, was Wallboxen sind, wie sie funktionieren und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Was sind Wallboxen?

Wallboxen sind spezielle Ladegeräte für Elektroautos, die an der Wand installiert werden. Sie bieten im Vergleich zu herkömmlichen Steckdosenladern eine Reihe von Vorteilen:

  • Höhere Ladeleistung: Wallboxen haben in der Regel eine höhere Ladeleistung als Steckdosenlader und können somit das Elektroauto schneller aufladen.
  • Sicherer: Wallboxen sind in der Regel besser gegen Witterungseinflüsse und Manipulationen geschützt als Steckdosenlader, was das Risiko von Unfällen verringert.
  • Einfache Bedienung: Wallboxen verfügen in der Regel über eine Benutzeroberfläche, über die Sie bequem die Ladevorgänge steuern und überwachen können.
  • Platzsparend: Da Wallboxen an der Wand installiert werden, brauchen Sie keinen extra Stellplatz für das Ladekabel und können das Elektroauto direkt daneben parken.

Wie funktionieren Wallboxen?

Die Funktionsweise von Wallboxen ist im Grunde genommen simpel: Sie werden an eine Wandmontage oder eine Säule installiert und per Stromkabel mit der Elektroinstallation verbunden. Sobald Sie mit Ihrem Elektroauto an der Wallbox ankommen, stecken Sie das Ladekabel in die Ladestation und beginnen damit, den Akku aufzuladen.

Es gibt verschiedene Arten von Wallboxen, die sich in ihrer Leistung und ihrem Anschluss unterscheiden. Die am häufigsten verwendeten sind:

  • Wallboxen mit Typ-2-Anschluss: Diese Wallboxen sind in der Regel miteinem Typ-2-Anschluss ausgestattet, der in den meisten Elektroautos verbaut ist. Sie werden über ein Ladekabel mit dem Fahrzeug verbunden und können Ladeleistungen von bis zu 22 kW erreichen.
  • Wallboxen mit CEE-Anschluss: Diese Wallboxen verfügen über einen CEE-Anschluss, der in Deutschland häufig in Gewerbe- und Industriebereichen zu finden ist. Sie sind in der Regel für höhere Ladeleistungen ausgelegt und können bis zu 43 kW erreichen.
  • Wallboxen mit CHAdeMO-Anschluss: Diese Wallboxen sind mit einem CHAdeMO-Anschluss ausgestattet, der hauptsächlich in asiatischen Elektroautos verbaut ist. Sie eignen sich vor allem für schnelles Laden und können Ladeleistungen von bis zu 90 kW erreichen.

Wie schnell das Elektroauto bei der Verwendung einer Wallbox aufgeladen wird, hängt von der Ladeleistung der Wallbox und der Kapazität des Elektroauto-Akkus ab. In der Regel dauert es bei einer Wallbox mit Typ-2-Anschluss etwa 4-8 Stunden, um einen vollständig entladenen Elektroauto-Akku aufzuladen.

Worauf sollten Sie beim Kauf einer Wallbox achten?

Wenn Sie sich für den Kauf einer Wallbox entscheiden, gibt es einige Faktoren, die Sie beachten sollten, um die für Sie geeignete Wallbox zu finden:

  • Anschluss: Wie bereits erwähnt, gibt es verschiedene Arten von Anschlüssen für Wallboxen. Stellen Sie sicher, dass die Wallbox, die Sie kaufen möchten, mit dem Anschluss Ihres Elektroautos kompatibel ist.
  • Ladeleistung: Die Ladeleistung der Wallbox ist entscheidend dafür, wie schnell das Elektroauto aufgeladen wird. Wählen Sie eine Wallbox mit einer Ladeleistung, die dem Ladestandard Ihres Elektroautos entspricht.
  • Kosten: Wallboxen gibt es in verschiedenen Preisklassen. Bedenken Sie, dass höhere Preise nicht immer auch eine bessere Qualität bedeuten. Vergleichen Sie die verschiedenen Angebote und wählen Sie die Wallbox, die am besten zu Ihrem Budget und Ihren Anforderungen passt.
  • Garantie und Kundenservice: Achten Sie darauf, dass die Wallbox, die Sie kaufen möchten, über eine gute Garantie und einen zuverlässigen Kundenservice verfügt. Sollte es Probleme mit der Wallbox geben, möchten Sie sicher sein, dass Sie schnell und unkompliziert Hilfe erhalten.
  • Funktionen: Es gibt Wallboxen mit verschiedenen Funktionen, wie zum Beispiel einer integrierten Steckdose, Timer-Funktionen oder einer integrierten App-Steuerung. Überlegen Sie, welche Funktionen für Sie wichtig sind und wählen Sie eine Wallbox, die diese bietet.
  • Kompatibilität mit Stromtarifen: Wenn Sie einen speziellen Stromtarif haben, sollten Sie sicherstellen, dass die Wallbox mit diesem kompatibel ist. Einige Wallboxen bieten zum Beispiel die Möglichkeit, das Laden zu bestimmten Zeiten zu programmieren, um von günstigeren Stromtarifen zu profitieren.
  • Installationskosten: Bedenken Sie, dass die Installationskosten für eine Wallbox in der Regel höher sind als die Kosten für einen Steckdosenlader. Prüfen Sie, ob es spezielle Förderungen oder Zuschüsse für die Installation von Wallboxen gibt, um die Kosten zu minimieren.

Fazit

Wallboxen sind die ideale Lösung für das Aufladen von Elektroautos zu Hause. Sie bieten eine höhere Ladeleistung, sind sicherer und einfacher zu bedienen als Steckdosenlader und sparen Platz. Beim Kauf einer Wallbox sollten Sie auf den Anschluss, die Ladeleistung, die Kosten, die Garantie und den Kundenservice, die Funktionen und die Kompatibilität mit Stromtarifen sowie die Installationskosten achten. Mit der richtigen Wallbox wird das Aufladen Ihres Elektroautos zu Hause zu einem noch angenehmeren Erlebnis.

Günstige Angebote für Wallboxen

Ergebnisse 1 – 16 von 87 werden angezeigt